Weiterbildung
Operationsdienst

In den verschiedenen chirurgischen Fachdisziplinen finden enorme Entwicklungen statt. Neue Operationsmethoden, Entwicklungen in der Medizintechnik und Erkenntnisse aus der Pflegewissenschaft verändern die Qualifikationsanforderungen. Patienten setzen auf Verständnis und Einfühlsamkeit für ihre spezielle Lage vor Eingriffen und Untersuchungen.

Das komplexe und anspruchsvolle Arbeitsfeld »Operationsdienst« erfordert von Ihnen Kompetenzen, die über die in der Ausbildung erworbenen hinausgeht.

Zielgruppe

»Krankenschwester/-pfleger« bzw. »Gesundheits- und Krankenpfleger/in« oder
»Kinderkrankenschwester/-pfleger« bzw. »Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in« im Operationsdienst/Funktionsdienst.

Voraussetzungen

Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
»Krankenschwester/-pfleger« bzw. »Gesundheits- und Krankenpfleger/in« oder »Kinderkrankenschwester/-pfleger« bzw. »Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in«

Nachweis über eine Berufserfahrung im Fachgebiet Operationsdienst von mindestens sechs Monaten 

Eine Berufstätigkeit von mindestens 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit wird empfohlen

Lernergebnisse

Sie sind in der Lage

  • Kommunikation und Beziehung im beruflichen Umfeld aufzunehmen und Bewältigungsstrategien von Krisensituationen zu kennen.
  • Pflegesituationen vor-, während und nach dem Eingriff und der Anästhesie zu bewältigen, hierbei Behandlungsgrundsätze der jeweiligen operativen Fachgebiete zu berücksichtigen und anzuwenden.
  • Relevante organisatorische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte bezogen auf Ihr Handlungsfeld zu berücksichtigen und anzuwenden.

Methoden

Die Basis Ihrer eigenen Erfahrungen als Weiterbildungsteilnehmer sowie die Inhalte der Weiterbildung, die mittels selbständigen und selbstgesteuerten Lernens erarbeitet werden, bereiten weitgehend auf lebenslanges Lernen vor.

Das cekib arbeitet nach den Grundsätzen der Erwachsenenbildung. Die Vermittlung der Unterrichts- und Seminarinhalte greifen so weit wie möglich den pädagogischen Ansatz des teilnehmerzentrierten und handlungsorientierten Lernens auf. Dabei wird das praktische und theoretisch
Wissen der TeilnehmerInnen mit einbezogen.

Das Curriculum orientiert sich an dem Lernbereichskonzept der DKG Empfehlung vom 20. September 2011 für die Weiterbildung im Fachbereich Operationsdienst, wobei auch nach der Methode des problembasierten Lernens gearbeitet wird.

Eine internetbasierte Lernplattform unterstützt den Lernprozess.

Leistungsnachweise und Prüfungen

Jedes Weiterbildungsmodul endet mit einer theoretischen Prüfung.

In der praktischen Weiterbildung werden im Zeitraum von 2 Jahren 3 praktische Leistungsnachweise erhoben.

Die Weiterbildung endet mit einer mündlichen und praktischen Abschlussprüfung.

Besonderheiten

Der Strahlenschutzkurs und der Fachkundenlehrgang I zur Technischen SterilisationsassistentIn sind in die Weiterbildung integriert.

Dauer
  • berufsbegleitend
  • 24 Monate
  • mindestens 720 Stunden theoretische Weiterbildung
  • mindestens 1.800 Stunden praktische Weiterbildung
Kosten

Lehrgangsgebühren gesamt: 5.900,– Euro

Veranstaltungsort

cekib, Klinikum Nürnberg Nord, Haus 47

Termine

Der nächste Kurs beginnt am 01.04.2018. Die weiteren Termine und Informationen entnehmen Sie dem Konzept (PDF-Datei zum Herunterladen).

Kursbetreuung

Michaela Bohn

Rückfragen

Bildungssekretariat
Tel: (0911) 398-2998
cekib@klinikum-nuernberg.de

 

Wenn Sie Fragen zu diesem Angebot haben, wenden Sie sich bitte an die Kursbetreuung.

Um Ihnen den Aufenthalt auf unserer Internetseite möglichst attraktiv zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, benutzen wir Cookies, Schriften und Inhalte anderer Anbieter sowie Analysetools. Bitte beachten Sie diesbezüglich unsere Datenschutzhinweise. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Weiterlesen …